Kürzungen durch die Bischofskonferenz- erste Reaktionen

Kürzungen durch die Bischofskonferenz- erste Reaktionen

Antwort aus Bonn Der Abteilungsleiter des Bereiches „Weltkirche und Migration“ der Deutschen Bischofskonferenz, Ulrich Pöner, hat allen Gemeinden, aber auch allen, die sich persönlich mit ihren Bedenken an die deutschen Bischöfe gewendet haben, mit einem allgemeinen und für alle gleichen Brief geantwortet. Da vielleicht einige dieses Schreiben nicht kennen, möchte ich es hier gerne veröffentlichen. […]

weiterlesen

FAQ – auch im neuen Jahr …

FAQ – auch im neuen Jahr …

Wo bist Du? Im Chat, per Anruf, Mail, oder wo auch immer im Zwischenmenschlichen – eine der am meist gestelltesten Fragen (FAQ) lautet: „Wo bist Du?“ Und? Gelobt und gepriesen sei das Internet – es hilft mal wieder beim „share location“. Line kann das schon sehr genial – aber wer kennt außerhalb von Asien schon […]

weiterlesen

Die letzte Besucherin

Die letzte Besucherin

Es war einmal … … in Bethlehem bei Tagesanbruch. Der Stern war schon verblasst, der letzte Pilger hatte gerade den Stall verlassen, die Heilige Jungfrau hatte das Stroh in der Krippe zurecht gesteckt, das Kind würde endlich schlafen können. Aber schläft man denn in der Weihnachtsnacht? Sachte öffnete sich die Tür, man könnte sagen, fast […]

weiterlesen

Es begab sich aber zu jener Zeit, …

Es begab sich aber zu jener Zeit, …

… dass Augustus Kaiser von Rom war. Rom war eine sehr große Stadt und ein noch viel größeres Königreich. Damals lebte auch jener Kaiser Augustus in seinem Palast in Rom. Dort hatte er viel Zeit. Er dachte viel nach, wie er noch mehr Länder erobern konnte oder noch mehr Geld bekam. Eines Tages stand er […]

weiterlesen

Zwischenstand

Zwischenstand

Es bewegt sich etwas Vor geraumer Zeit habe ich Sie über die geplanten Budget-Kürzungen, bzw. Schließungen von Auslandsgemeinden durch die Deutsche Bischofskonferenz in Kenntnis gesetzt. Daraufhin haben unzählig viele Menschen aus unserer Gemeinde, aus den Nachbarländern und auch aus Europa, ja über den ganzen Globus verteilt, unmittelbar, differenziert und sachlich ihre Bedenken, Befürchtungen und auch […]

weiterlesen

Es war einmal …

Es war einmal …

… vor vielen hundert Jahren … … eine alte Hafenstadt mit Namen Myra. Diese liegt am Mittelmeer. Heute heißt die Stadt Demre. Das ist in der Türkei. Dort ist es oft sehr heiß. Die Menschen mussten schwer auf den Feldern arbeiten. Eines Tages war ein trockener Sommer. Die Leute schwitzten. Es kam kein Regen und […]

weiterlesen

Existenz der Auslandsgemeinden bedroht

Existenz der Auslandsgemeinden bedroht

Liebe Gemeindemitglieder – es eilt! Wie in den beiden letzten Gottesdiensten bereits mitgeteilt, steht der katholischen deutschen Auslandsseelsorge (KAS) und damit den Gemeinden eine bedrohliche Mittelkürzung durch die Deutsche Bischofskonferenz bevor, über die schon in kurzer Zeit abschließend entschieden werden soll. 50% Kürzung innerhalb von zwei Jahren – das ist keine Kürzung mehr, das ist eine […]

weiterlesen

Sankt Martin – neu erzählt

Sankt Martin – neu erzählt

Martin war zu Hause bei den Eltern in der Stadt Tours. Das ist heute in Frankreich. Immer wieder sah er die Soldaten, die in den Burgen der Römer lebten. Schon als Junge träumte er davon, ein stolzer römischer Soldat zu werden. Wenn er groß war, dann wollte er mit einem Pferd und anderen Soldaten durch […]

weiterlesen

Wechsel an der Spitze

Wechsel an der Spitze

Seht – unser König kommt! Vor zwei Wochen hat in Fulda die Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz stattgefunden. Turnusmäßig stand die Wahl der Mitglieder, der Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden der Bischöflichen Kommissionen und Unterkommissionen auf der Tagesordnung. Hier hat es einige Veränderungen gegeben, die uns unmittelbar betreffen. Hier auch der Brief des Leiters des Auslandssekretariates, Msgr. Pfarrer […]

weiterlesen

Notfalleelsorge in Krisenfällen

Notfalleelsorge in Krisenfällen

Für den Notfall Die Bombenanschläge in Hua Hin, Phuket, Trang, Surat Thani und Phang Nga haben im vergangenen Monat viele Menschen in Thailand, aber auch international sehr betroffen gemacht. Die Deutsche Botschaft reagierte sofort durch die Einrichtung eines Krisenstabs. Dieser kontaktierte die Angehörigen der vier deutschen Verletzten und ermöglichte es ihnen innerhalb kürzester Zeit, nach […]

weiterlesen
X