Der Papst kommt

Der Papst kommt

Es ist nach Papst Johannes Paul II. der zweite Besuch eines Kirchenoberhauptes in Thailand.

Die Gerüchte hielten sich seit den Sommermonaten. Gestern, am 13. September 2019 haben es der apostolische Nuntius Paul Tschang und Kardinal Francis nun offiziell gemacht:

“Es ist mir eine große Ehre und Freude, die folgende Ankündigung zu machen. Auf Einladung der königlichen thailändischen Regierung und der Bischöfe Thailands wird Seine Heiligkeit Papst Franziskus vom 20. bis 23. November 2019 den apostolischen Besuch in Thailand antreten”, sagten sie.

Der Papst kommt

In einer Pressemitteilung heißt es, der Papst werde während seines Besuchs zwei öffentliche Messen feiern, eine für thailändische Katholiken und eine für thailändisch-katholische Jugendliche. Sein genauer Zeitplan wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben – unter anderem auf der offiziellen Internetseite zum Papstbesuch in Thailand.

Sobald das Besuchsprogramm bekannt ist – wie auch die Bedingungen und Umstände zur Mitfeier der Gottesdienste -, werde ich Sie darüber umfassend informieren – wie schon vor zwei Jahren beim Besuch des Papstes in Myanmar.

Der Papst kommt

Der Papst plant die Feier von zwei Gottesdiensten, den Besuch eines Flüchtlings-Camps, des Priesterseminars, des St. Louis Hospitals und Begegnung mit Vertretern der Politik und des öffentlichen Lebens.

Der Zeitraum ist gut gewählt. Schließlich feiert Thailand 2019 das Jubiläum der 350jährige Gründung seiner katholischen Kirche. Sicherlich war dies der Anlass für Papst Franziskus, auf dem Rückweg von Japan auch in Thailand Station zu machen.

Thailand ist die Heimat einer Minderheit von Katholiken mit 0,58% der Bevölkerung, was in etwa oder 388.00 Menschen entspricht, und sich auf 10 Diözesen mit 524 Kirchen verteilen.

Für Papst Franziskus spielt die Zahl der Gläubigen keine Rolle. Er möchte seit Jahren gerade diejenigen Kirchen stärken, die sich in Minderheitensituationen befinden, vornehmlich im asiatisch-pazifischen Raum.

Es ist zu Franziskus´ persönlichen Credo geworden, wenn er bei seinen Besuchen in den Ländern mit einem verschwindend geringen Anteil an Katholiken den Christen zuruft: “Ihr seid eine kleine Kirche. Aber fürchtet euch nicht – Christus lebt in Euch!”

Der Papst kommt

So hoffe ich, dass wir auch als kleine deutschsprachige Gemeinde vom Besuch des Papstes gestärkt werden und freuen uns mit der Kirche von Thailand über diesen großartigen Besuch.

Ob er wohl auch sein apostolisches TM30 ausfüllen muss?

X