Erntedank in Pattaya und Bangkok

Erntedank in Pattaya und Bangkok

Erntedankfeierlichkeiten in Thailand

Am 6. und 7. Oktober feierten wir in Pattaya und Bangkok unser diesjähriges Erntedankfest. „Gepriesen bist Du, Herr unser Gott! Du schenkst und das Brot und den Wein. Sie sind Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit.“ – so heißt es in den Gebeten zur Gabenbereitung. Und tatsächlich – alles was wir Gott geben könnten, das hat er uns schon im Voraus geschenkt.

Deshalb ist der Erntedanktag auch so wichtig, sich daran zu erinnern, dass nichts selbstverständlich ist, sondern dass wir immer auf Gottes Zuneigung und Fürsorge angewiesen sind. An uns Menschen liegt es nun, unser Leben und alles, was wir von Gott bereits bekommen haben, mit unseren Begabungen und Fähigkeiten zu vermehren, zu gebrauchen, zu nutzen, zu bewahren und mit Leben zu erfüllen.

Lebensmittel für die Seele

Erntedank ist also weitaus mehr, als nur für das tägliche Brot oder für die Ernte Dank zu sagen. Das, was unseren Leib erfüllt ist ein Sinnbild für die „Lebensmittel der Seele“: Unsere Beziehung zu Gott, das bedingungslose Vertrauen auf seine Zuwendung und Liebe, die Dankbarkeit für das Eingeschriebensein in seine Hand – all das wird uns am Erntedanktag wieder einmal bewusst.

Schön, dass die Altäre mit Erntegaben geschmückt waren. Die Exotik der Früchte machte wieder einmal deutlich, wie spannend es sein kann, liebgewordene Bräuche aus Europa in einen anderen Rahmen zu setzen und neu auf das zu schauen, was vielen schon seit frühen Kindesbeinen an so lieb und vertraut gewesen ist.

X