“Du schaffst es!” = sei gesegnet!

Es sind die letzten Kilometer des Ironman Triathlons in Maastricht. Die Läufer rennen auf das Ziel zu, am Wegrand stehen Schaulustige, Fans, Familie und Freunde und feuern die Läufer an: „Du schaffst es!“, „Du kannst das“, „Halt durch!“, „Du bist Spitze!“. Applaus brandet auf und die Läufer laufen die letzten Meter auf der Zielgeraden mit doppelter Kraft.

Das ist vielleicht ein ungewöhnliches aber treffendes Bild für das, was die Bibel unter „Segen“ versteht. Segnen bedeutet auf Griechisch, der Originalsprache des Neuen Testaments, „jemandem Gutes zusprechen“, jemandem etwas zusagen, nicht nur leere Worte, sondern Worte, die etwas bewirken, die Kraft geben, anfeuern, gut tun, die das bewirken, was sie aussprechen.

Es tut gut, sich immer wieder daran zu erinnern, dass wir gesegnet sind, dass Gott uns versprochen hat, uns beizustehen und mitzugehen auf unserem Lebensweg. Und es tut gut, dies immer wieder zugesagt zu bekommen:

Der Herr sei vor dir,
um dir den rechten Weg zu zeigen.
Der Herr sei neben dir,
um dich in die Arme zu schließen
und dich zu schützen.
Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren
vor der Heimtücke böser Menschen.
Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen,
wenn du fällst, und dich aus der Schlinge zu ziehen.
Der Herr sei in dir, um dich zu trösten,
wenn du traurig bist.
Der Herr sei um dich herum,
um dich zu verteidigen,
wenn andere über dich herfallen.
Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.
So segne dich der gütige Gott!

Irischer Segen

Ökumenischer Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn via zoom Sonntag, 5. Sept 2021 um 11:00 Uhr

(ab 10.30 Uhr ist Einlass)
Zoom-Meeting beitreten https://us02web.zoom.us/j/81219152553?pwd=SmNFdHdGWmFIcE5ocXdjMkp6YVU4dz09

Meeting -ID: 812 1915 2553
Kenncode: 135855

Gemeinde-Telefonnummer:

Ab sofort bin ich unter 0650091081 zu erreichen.

Ihre Beate Czabaun

X