Halt an!

Halt an!

Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir.Suchst du Gott anderswo, du fehlst ihn für und für. Angelus Silesius (1624 – 1677) Kennen Sie diese Zeiten, in denen der Alltag vollgepackt ist mit Terminen, die absolviert, Erwartungen, die erfüllt und Dingen, die erledigt werden müssen und beim Versuch, all das zu schaffen […]

weiterlesen

Hoher Besuch?

Hoher Besuch?

Ein Mann erfährt, dass Gott zu ihm zu Besuch kommen möchte und zwar schon am selben Abend. „Zu mir???“ ruft er erstaunt, „zu mir, nach Hause?“ Er schaut sich um und erschrickt: „Das geht ja gar nicht! In diesen Saustall kann ich doch niemanden reinlassen und schon gar nicht Gott! Wie es hier aussieht: diese […]

weiterlesen

Loslassen

Loslassen

Festhalten können wir von Geburt an – schon Neugeborene können etwas so gut festhalten, dass man sie an einer Wäscheleine aufhängen könnte. Loslassen müssen wir erst lernen – und ein Leben lang üben. Nicht nur physisch, sondern auch im übertragenen Sinn. Gerade negative Gedanken und Gefühle neigen dazu, uns lange und ausdauernd zu beschäftigen: Altlasten, […]

weiterlesen

Zwischen den Stühlen

Zwischen den Stühlen

Dazwischen  –  Nicht mehr aber auch noch nicht… Umgezogen, nicht mehr zu Hause, in der Heimat, aber noch nicht wirklich angekommen am neuen Wohnort… In einer neuen Klasse, die alten Freunde nicht mehr da und noch keine richtigen neuen Freunde gefunden… Kein Kind mehr, aber auch noch kein Jugendlicher… Freunde sind weggezogen und das Loch […]

weiterlesen

Pumuckl und der Richter

Pumuckl und der Richter

Gegen Ende des Kirchenjahres häufen sich die Lesungen vom Weltgericht, der Darstellung von Gott als Richter, der Bestrafung der Bösen und der Belohnung der Guten. Ich merke, dass ich bei diesen Beschreibungen immer anfange, den Kopf einzuziehen und mich klein zu machen. Ich sehe mich nicht auf der Seite der Guten und das Bild von […]

weiterlesen

Freunde sind…

Freunde sind...

Freunde – sind für jeden anders: Freunde halten meine Gereiztheit aus, weil sie wissen, ich kann auch anders sein…Freunde leihen dir ihr Auto und radeln selbst durch den Regen…Freunde halten Entfernung nur für eine Anzahl von Kilometern und keine fehlende Nähe…Freunde hören zu…Freunde rufen mich auch dann wieder an, wenn ich mich schon längst hätte […]

weiterlesen

alles relativ???

alles relativ???

In dem Adventskalender „Der Adere Advent“ habe ich vor ein paar Jahren folgende Geschichte gelesen, die mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist… Liebe Mama, lieber Papa, seit ich im Internat bin, war ich, was das Briefe schreiben angeht, sehr nachlässig. Ich will Euch nun auf den neusten Stand bringen, aber bevor Ihr […]

weiterlesen

Was für ein Bild haben Sie von Gott?

Was für ein Bild haben Sie von Gott?

Guter Vater, starker König, mächtiger Herr, mein Fels, meine Burg, mein Retter… es gibt viele Bilder, die Aspekte von Gott veranschaulichen. Eines, das mir besonders gefällt, ist das des Adlers. Wissen Sie, wie Adler ihren Jungen das Fliegen beibringen? Sie hüpfen nicht wie Amseleltern auf dem Boden vor ihren Küken herum und flattern ihnen etwas […]

weiterlesen

Danken – manchmal ist einem gar nicht danach zumute…

Danken - manchmal ist einem gar nicht danach zumute...

Zu viel ist passiert, zu viel in die Brüche gegangen – im übertragenen wie im wörtlichen Sinne. Wie zum Beispiel dieses Jahr an der Ahr, wo die Flut vielen Menschen Verwandte, Freunde, Haus und Hof, die Existenz genommen hat. So auch vielen Winzern in dieser Gegend. Mich hat ein Bericht in der Rhein-Zeitung in diesem […]

weiterlesen

Erbsenzählerei

Erbsenzählerei

Als Erbsenzähler ist ja eigentlich jemand bekannt oder verschrien, der kleinlich und pedantisch auf größtmögliche Genauigkeit Wert legt. Dass man Erbsenzählerei auch ganz anders betreiben kann, erzählt folgende Geschichte: Eine alte Frau wurde einmal gefragt, wie sie es schaffe, immer so zufrieden und glücklich zu sein, wo ihr doch das Leben nicht immer gut mitgespielt […]

weiterlesen
X