Warum dauert das so lange?

Damit meine ich heute nicht den allgegenwärtigen Stau oder die lange Schlange an der Kasse sondern wichtigere Dinge: Ich mache schon so lange Yoga und bin immer noch steif und unbeweglich… Ich kann mir die Thaivokabeln immer noch nicht merken… Die Kränkung liegt schon lange zurück und ich bin immer noch nicht darüber hinweg… Der […]

weiterlesen

Unter Gottes Schutz und Schirm – Farewell – Auf Wiedersehen!

Wieder neigt sich ein Schuljahr dem Ende zu, wieder wird es Zeit, Abschied zu nehmen von/für Expats, die zurückkehren in die Heimat oder aufbrechen an einen neuen Einsatzort. Abschied nehmen heißt, etwas geht zu Ende, bedeutet wehmütig zu sein und traurig, Freunde zurücklassen/weiterziehen lassen zu müssen, Liebgewonnenes und Vertrautes zu verlieren. Abschied heißt aber auch, […]

weiterlesen

Fronleichnam, Firmung und Urlaubsvertretung

Fronleichnam, Firmung und Urlaubsvertretung

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters, am Donnerstag dieser Woche begehen wir Fronleichnam oder, so der offizielle Name, das Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi. Im Stundenbuch findet sich zur Lesehore am Fest Fronleichnam folgender Hymnus: Geheimnis seiner Herrlichkeitversenkt sich einin Brot und Wein.Das höchste Guthat Leib und Blutfür unser Heil dem Tod geweiht.Kommt, […]

weiterlesen

Dreifaltigkeit – Glaubenswahrheit und Glaubensgeheimnis

Dreifaltigkeit - Glaubenswahrheit und Glaubensgeheimnis

Liebe Leserinnen und Leser, die Nennung von Vater, Sohn und Heiliger Geist beim Kreuzzeichen oder am Ende von Gebeten ist etwas, dass uns wie selbstverständlich von den Lippen geht, dass sozusagen Teil unserer christlichen „DNA“ geworden ist. Weil dies so ist, ist es gut, dass mit dem kommenden Dreifaltigkeitssonntag diese Glaubenswahrheit, aber eben auch dieses […]

weiterlesen

Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters, an diesem Donnerstag, vierzig Tage nach Ostern, begehen wir das Hochfest Christi Himmelfahrt. In diesen vierzig Tage ist der auferstandene Herr immer wieder seinen Jüngerinnen und Jüngern erschienen: Den Frauen am leeren Grab, Maria von Magdala, den Emmaus-Jünger, dem (un-)gläubigen Thomas, den beim Fischfang erfolglosen Jüngern, … Ohne diese […]

weiterlesen

Maria – Hilfe der Christen

Maria - Hilfe der Christen

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters, nun ist es fast schon ein Jahr her, dass wir unseren Gottesdienstort in Bangkok gewechselt haben und jeden Sonntag in der Kapelle der Salesianerinnen in der Soi Saladaeng zu Gast sein dürfen. Nicht nur durch den schönen, der Größe unserer Gottesdienstgemeinde angemessenen Kirchenraum sowie den einladenden Platz vor der […]

weiterlesen

Reiche Frucht bringen

Reiche Frucht bringen

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters, das Foto aus einem Weinberg mit Weinstöcken voller reifer Trauben ist ein Hinweis auf das Wort Jesu, das wir am kommenden Sonntag im Evangelium hören werden: „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.“ (Joh 15, 1-8) Mit dieser Aussage verbindet Jesus die eindringliche Aufforderung an seine Jünger und […]

weiterlesen

Songkran und das vierte Gebot

Songkran und das vierte Gebot

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters, in dieser Woche ist es wieder soweit und wir hier in Thailand dürfen unser drittes Neujahrsfest feiern: Nach dem Neujahr am Beginn des Jahres 2024 und dem Chinese New Year im Februar nun das thailändische Neujahrsfest Songkran. Und das Erste, was vor allem vielen Nicht-Thais zu Songkran einfällt, sind […]

weiterlesen

„Selig bist du, Thomas“

„Selig bist du, Thomas“

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters,am kommenden 2. Sonntag der Osterzeit (auch Weißer Sonntag) hören wir das Evangelium vom Apostel Thomas, der den Worten der anderen Apostel nicht glaubt als sie ihm berichten, dass Ihnen der auferstandene Herr begegnet ist. Erst als Jesus ihm persönlich erscheint und Thomas ihn berühren kann, glaubt er.Oft wird daher […]

weiterlesen

Ostern – das große „Ja“ Gottes

Ostern - das große „Ja“ Gottes

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters, in jeder Heiligen Messe beten wir nach der Wandlung folgendes Bekenntnis der Auferstehung: „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.“ Ausgehend von diesen Worten, die wir in jeder Heiligen Messe sprechen, hat sich der Abt der schweizerischen Benediktiner-Abtei Einsiedeln, Urban […]

weiterlesen