Yangon

Alle sind WILLKOMMEN!

Gleich, welche persönliche Geschichte, welches Alter oder welchen Hintergrund, Herkunft, Nationalität, Religion oder sexuelle Orientierung Sie haben;

gleich wie Ihr momentaner Status in der Katholischen Kirche auch sei oder welches Bild Sie von sich selber haben – Sie alle sind bei uns eingeladen, willkommen, akzeptiert, geliebt und respektiert.


Bischofshaus

Unsere Gottesdienste feiern wir immer in der Kapelle des Bischofshauses.

Yangon

Am Vorabend jedes Gottesdienstes lade ich immer noch zum zwanglosen Treffen in die Bar des Strand Hotels ein. Jeweils ab 18.00 Uhr werde ich Ihnen dort gerne zur Verfügung stehen. Besonders empfehlenswert: Der Pegu Club Cocktail

Yangon

Keine Events in dieser Zeit

Alle Gottesdienste & Events

Bischofshaus

> Wegbeschreibung

The Strand Yangon



Neuigkeiten aus Yangon

Sehnsucht

Yangon

Wenn du ein Schiff bauen möchtest, so trommle nicht Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer . Antoine de Saint-Exupéry Am Sonntag feiern wir den Vorstellgottesdienst der Kinder und Jugendlichen, die sich auf den Weg der […]

Passd scho!

Yangon

Kennen Sie den bayerischen Ausdruck „passd scho!“? Man hört ihn beim Metzger, der die 100 Gramm Schinken zu knapp abgewogen hat, als Antwort auf eine Entschuldigung oder auch auf die Frage, wie es einem geht. Und es schwingt dabei mehr mit als bei einem norddeutschen „passt schon“ oder einem „it´s ok“. Es ist liebevoller gemeint […]

SChritt für Schritt…

Yangon

Kürzlich habe ich im Bücherregal ein altes Kinderbuch von Michael Ende wiedergefunden: Tranquilla Trampeltreu. Es handelt von einer Schildkröte, die davon hört, dass der König im Reich der Tiere, Sultan Leo der Achtundzwanzigste, alle Tiere zu seiner Hochzeit auf der Blumenwiese einlädt. Tranquilla Trampeltreu macht sich also auf den langen und mühsamen Weg. Aber wie […]

Osterlachen

Yangon

Eine meiner Lieblingstraditionen im Ostergottesdienst ist das Osterlachen: der Witz oder die lustige Geschichte (oder auch der Streich der Ministranten), der in der Predigt oder am Ende des Gottesdienstes seinen Platz hat. Seit dem 14. Jahrhundert ist das Osterlachen vor allem in Süddeutschland Brauch und soll nach der siebenwöchigen Fastenzeit das Lachen zurückbringen in die […]

Ostern

Yangon

Der Tod ist nicht das Ende!Gottes Liebe ist stärker als der Tod!Jesus ist auferstanden – für uns! Diese Zusage von Ostern, dieses Versprechen ist so groß, so wunderbar, dass es schwer zu fassen, vielleicht auch schwer zu glauben ist. Schon die Jünger Jesu vor 2000 Jahren waren damit überfordert – zumindest am Anfang. Erst allmählich […]

Karfreitag

Yangon

Aus. Aus und vorbei.die Zeit zusammendie Pläneder gemeinsame Wegdie Hoffnung auf ZukunftAlles ist aus. PassionLeidensgeschichte damals vor 2000 Jahren, aber auch heute:Schmerz über den Verlust geliebter MenschenTrauer über gescheiterte HoffnungenEinsamkeitAngst vor dem Sterben, dem eigenen Tod. Manchmal würde ich den Kopf am liebsten in den Sand stecken…aber ausweichen, verdrängen, wegschauen geht nur eine bestimmte Zeit                            dann […]

Ich ärgere mich…

Yangon

Ich steh im Stau und ärgere mich. Ja, ich weiß, Stau in Bangkok ist nichts Ungewöhnliches, sondern gehört zur Tagesordnung, aber erstens ist dieser Stau besonders lang und zäh, zweitens scheinen die Autofahrer um mich herum ihren entspannten Fahrstil an diesem Tage zu Hause gelassen zu haben – von den verrückten Motorradfahrern ganz zu schweigen […]

Rückwärts laufen

Yangon

Mein Vater läuft jetzt rückwärts… Nein, nicht immer, aber bei seinen täglichen Spaziergängen geht er jetzt immer auch eine Strecke rückwärts, um das Gleichgewicht, die Koordination und die Konzentration zu trainieren. (Meine Mutter passt derweil auf, dass er nicht in jemanden oder etwas hineinläuft…) Und so wie es klingt, haben die beiden allen Spaß dabei. […]

Alle Artikel für Yangon
Alle Artikel aller Standorte
X